Bericht Auswärtsspiel 10.2.2019 in Westerstede

 

Trotz leichter Anfangsprobleme bei den eigenen Aufschlägen entwickelte sich ein besonderes Spiel der WSSV Damen. Wieder zeigte sich, dass die Basis für Punktgewinne durch gute Annahmen geschaffen wird. N. Schutta und M. Weber konnten somit die Zuspielerin L. Schutta punktgenau ins Spiel bringen. Diese stellte die Bälle für sehenswerte Angriffe, die durch L. Weber, Matheja und Mann und auch durch die eingewechselten Spielerinnen Jahn und Moritz immer wieder in Punkte verwandelt werden. Lediglich eine kurze Phase der Unkonzentriertheit führte zum Satzverlust des zweiten Satzes. Eine kurze Analyse hierzu mit klarer Ansage durch Trainer B. Weber zur Spielerwartung wurde dann im dritten Satz vorbildlich und konzentriert umgesetzt. Daher auch ein überdeutlicher Satzgewinn. Reine Formsache war dann nur noch Satz Nummer vier.

B. Weber resümierte, mit diesem Spiel die beste Saisonleistung gesehen zu haben. Das bringt Zuversicht für die nun noch ausstehenden drei Saisonspiele.

 

 

Es spielten: Jahn, Mann, Matheja, Moritz, L. Schutta, N. Schutta,  L. Weber, M. Weber

 

Bericht geschrieben B.Weber